Schulentscheid des P-Seminars „business@school“

Im dritten Teil des P-Seminars „business@school“ ging es für die drei Teams in die heiße Phase. Nach Monaten an Arbeit präsentierten die Teilnehmer ihre eigene Geschäftsidee am vierten Mai vor einer Jury. 

Die ausgewählte Jury zur Beurteilung der Teams bestand dieses Mal aus dem Stellvertretenden Schulleiter Herr Netter, der Vorsitzenden des Fördervereins und Elternbeirates Frau Metzger sowie dem BCG Coach Herr Ruske. Für dieses Projekt mussten die Schüler einen vollständigen Businessplan erstellen sowie reale Kooperationspartner, zum Beispiel für den Vertrieb oder die Herstellung, finden und auch Prototypen bauen. Präsentiert wurde vom „Team Mädels“ ein nachhaltiges Geschenkpapier aus Stoff und Magneten, sowie vom „Team Mixed“ ein System zum Generationenaustausch, bei welchem junge Leute ehrenamtlich älteren Leuten bei ihren technischen Problemen helfen können. Nach einer langen Beratung der Jury und dem damit verbundenen Zittern der Teilnehmer, hat sich die Jury für die einzigartige Idee des „Team Jungs“ entschieden. Diese haben mit ihrer Geschäftsidee „WALLET_LESS“ erstmals den kompletten Geldbeutel unkompliziert und für jedermann digitalisiert. Dabei vereinen sie erstmals digital Kundenkarten, sowie Gutscheine und das Bezahlen in einem Vorgang und dringen damit in neue Dimensionen des Bezahlvorgangs an Kassen vor. Durch den Sieg hat das Team die Möglichkeit ihre Idee am vierten Juni im Regionalentscheid der Boston Consulting Group zu präsentieren. Wir wünschen ihnen dafür viel Erfolg!

 

Artikel verfasst von Tassilo Ebert und Leon Breitenstein.