Hans-Keis-Str. 61
82049 Pullach i. Isartal
Tel: (089) 749 753 - 0
Fax: (089) 749 753 - 299
sekretariat@opg-pullach.de
Hans-Keis-Str. 61 | 82049 Pullach i. Isartal | Tel (089) 749 753 - 0 | Fax (089) 749 753 - 299 | sekretariat@opg-pullach.de

Jugendliche auf der Anklagebank

Diebstahl, Einbruch, Hehlerei – und drei Jugendliche auf der Anklagebank, die sich im Jugendgericht München dafür verantworten müssen.

Einen Einblick in ein Verfahren gegen jugendliche Straftäter erhielt die Klasse 10C, die im Rahmen des Wirtschaft und Recht Unterrichts in Begleitung der Wirtschaftslehrkräfte Verena Kühnlein und Julia Pangerl das Jugendgericht München besuchen durfte. Gute vier Stunden dauerte die nicht-öffentliche Verhandlung, in der unsere Schüler eine verständnisvolle Jugendrichterin, eine resolute Staatsanwältin, einen Erziehungsbeistand, eine Jugendgerichtshelferin, mehrere Zeugen sowie die Angeklagten und deren Verteidigung kennen lernten. So wurde deutlich, dass nicht nur die Straftaten an sich für das Urteil maßgebend sind, sondern auch die persönliche Einsicht der Straftäter sowie ihre oft schwierigen sozialen Hintergründe in die Entscheidung der Richterin und ihrer Schöffen mit einfließen. Erziehung ist das oberste Ziel des JGG (Jugendgerichtsgesetz) teilte uns Jugendrichterin Monika Andreß mit, und danach richtete sich auch das Urteil, das nach einem intensiven und sehr interessanten Verhandlungsvormittag gesprochen wurde. Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an Frau Monika Andreß, die sich im Anschluss noch offen und herzlich den Fragen unserer Schülerinnen und Schüler stellte.

Julia Pangerl

Go to top