Hans-Keis-Str. 61
82049 Pullach i. Isartal
Tel: (089) 749 753 - 0
Fax: (089) 749 753 - 299
sekretariat@opg-pullach.de
Hans-Keis-Str. 61 | 82049 Pullach i. Isartal | Tel (089) 749 753 - 0 | Fax (089) 749 753 - 299 | sekretariat@opg-pullach.de

„Favoritensterben“

Aller Anfang ...
Wie immer wurden zuerst in zwei Hallen die Gruppenspiele mit festgelegter Spielzeit ausgetragen. Die anschließenden Spiele um Platz drei und das Finale fanden dann jeweils in der Mittelhalle statt. Aufgrund etwas knapperen Zeitrahmens und um einen sicheren Zeitpuffer zu haben, wurde dieses Jahr auf ein Halbfinale verzichtet, was sich als die richtige Entscheidung erweisen sollte. Viele Spieler trudelten nämlich erst relativ spät in der Halle ein – als das Turnier eigentlich bereits beginnen sollte. Die Q12 Auswahl war bis Turnierbeginn noch nicht einmal offiziell gemeldet und auch noch nicht mit ausreichend Mitgliedern gesichtet worden. Da diese dann doch auftauchten, konnte das Turnier mit ca. 10 Minuten Verspätung beginnen. Wie gewohnt fanden die Spiele vor den interessierten Augen vieler Schüler der Unter- und Mittelstufe statt, denen dankenswerterweise auch dieses Jahr wieder von der Schulleitung der Besuch in Begleitung ihrer Klassenlehrer freigestellt wurde.

Der Turnierverlauf
Während sich die Lehrermannschaft und die Mannschaft LK Sport Ehemalige aufgrund der abwechselnden Erfolge der letzten Jahre ihrer Favoritenrollen durchaus bewusst waren, rechneten sich jedoch auch andere Mannschaften Chancen aus, in diese Phalanx der Sieger endlich einzubrechen. Dass diese Hoffnungen durchaus berechtigt waren, zeigte sich bereits beim zweiten Spiel der Gruppe 2, als die Mannschaft LK Sport Ehemalige bereits ihr Auftaktspiel gegen den aktuellen LK Sport K13-2 recht deutlich verlor. Der Lehrermannschaft ging es in Gruppe 1 noch etwas besser, als sie das erste Spiel gegen Lk Sport K13-1 unentschieden spielte. Dadurch bestand immerhin die Hoffnung, durch einen sehr hohen Sieg gegen die Q11 Auswahl doch noch ins Finale einzuziehen. Bei der Hoffnung blieb es dann aber auch! Der 6-Punkte-Abstand gegen die Q11 Auswahl reichte nicht aus, da Lk Sport K13-1 gegen die Q11 höher gewonnen hatte.

Damit kam es zu einem Novum in der fünfjährigen Turniergeschichte: die beiden gestellten Mannschaften des aktuellen Leistungskurses Sport Lk Sport K13-1 und LK Sport K13-2 standen gegeneinander im Finale. Dieses konnte schließlich LK Sport K13-2 mit 34:30 knapp für sich entscheiden.

Randnotizen
Obwohl es nicht immer leicht ist, die Mannschaft Lk Sport Ehemalige zusammen zu trommeln, so gelang es aber auch dieses Jahr wieder. Und es entwickelte sogar so eine Eigendynamik, dass die Ehemaligen plötzlich mit zwei Mannschaften in der Halle standen, was aber leider nicht so kurzfristig im Turnierplan berücksichtigt werden konnte. Uns freut es dennoch, dass der Spaß an diesem Turnier offensichtlich so groß und der Kontakt zu den früheren Lehrern noch so eng ist, dass die Ehemaligen so zahlreich erscheinen. Danke dafür an Euch!
Die Mannschaften Q11 Auswahl und Q12 Auswahl gingen dieses Jahr leider ohne Sieg aus der Halle. Dies lag sicherlich auch daran, dass sie vorher nicht die Gelegenheit hatten, mit ihren Mannschaften einmal zusammen zu üben. Bei der Q12 Auswahl waren es offensichtlich auch andere organisatorische Schwierigkeiten, die im Vorfeld auftraten (Uups – Anmeldung? Ach, schau ma mal, wer kommt ...). Im Falle der Q11 Auswahl steht hier aber sicherlich eine weitere Mannschaft in den Startlöchern, die nächstes Jahr auf die Gelegenheit brennt, die erlittene Schmach zu tilgen.
Bei den LehrerInnen stand nun bereits im fünften Jahr ein gewisser „harter Kern“ auf dem Feld: Frau Stadler, Frau Schäfer, Herr Beitel und Herr Rauw. Dieser Kern wurde nun schon zum zweiten Mal durch Herrn Trautner verstärkt, der glücklicherweise die Lücke füllen konnte, die Herr Mühlbauer durch seinen Schulwechsel riss. Als weitere Verstärkung kamen dieses Jahr Frau Marusic und Herr Herrmannsdörfer dazu, die sich gleich problemlos in die Mannschaft einfügten. Zum ersten Mal musste die Lehrermannschaft jedoch auf einen ihrer Stammspieler verzichten: Die inzwischen berüchtigte „weiße Wand“, wie Herr Lämmel wegen seiner Blockqualitäten genannt wird, konnte wegen einer Achillessehnenreizung dieses Jahr nicht teilnehmen. Doch nächstes Jahr wird das Lehrerteam sicherlich wieder auf seine Unterstützung bauen können, womit man diese Mannschaft wieder unter die Titelaspiranten einreihen muss.
Gute Besserung an dieser Stelle noch an Jasmin Nast vom aktuellen Lk Sport K13, die sich unglücklicherweise beim Turnier eine Verletzung am Sprunggelenk zuzog und an Julian von Deimling, der in den letzten Jahren immer eine „sichere Bank“ in der Mannschaft der Ehemaligen war, aber dieses Jahr durch eine schwere Verletzung (natürlich sportbedingt) verhindert war.


Gruppe 1
Mannschaft 1 Mannschaft 2 Ergebnis
Lk Sp K13-1 Q11 Auswahl 26:15
Lk Sp K13-1 Lehrer 17:17
Lehrer Q11 Auswahl 26:20
Gruppensieger: Lk Sport K13-1

Gruppe 2
Mannschaft 1 Mannschaft 2 Ergebnis
Q12 Auswahl Lk Sp K13-2 5:15
Lk Sp Ehemalige Lk Sp K13-2 14:20
Lk Sp Ehemalige Q12 Auswahl 25:20
Gruppensieger: Lk Sp K13-2

Spiel um Platz 3
Mannschaft 1 Mannschaft 2 Ergebnis
Lk Sp Ehemalige Lehrer 25:22

Finale
Mannschaft 1 Mannschaft 2 Ergebnis
Lk Sp K13-2 Lk Sp K13-1 34:30

Alle Jahre wieder ...
Wie immer gebührt der Dank für ein erfolgreiches Turnier an dieser Stelle den Organisatoren und der Schulleitung, auf dass die Tradition noch viele Jahre weiter bestehen möge. Recht herzlichen Dank auch an die vertretenden KollegInnen, sowie jene KollegInnen, die auf der Tribüne für Ordnung sorgten.

Die Sieger der bisherigen Turniere:
2006 Lehrer
2007 Lk Sport Ehemalige
2008 Lehrer
2009 Lk Sport Ehemalige
2010 Lk Sport K13-2



Oliver Rauw

Go to top