Vom 30. März bis 5. April 2019 waren insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler des OPG mit ihren
beiden Lehrkräften Sabine Simon und Peter Stellwag zu Gast in unserer französischen Partnergemeinde.


Am OPG beschäftigen sich derzeit ein W- und ein P-Seminar der gymnasialen Oberstufe intensiv mit der Städtepartnerschaft zwischen Pullach und Pauillac. Die Schüler erarbeiten u. a. die historischen Anfänge und den Verlauf sowie die aktuellen Beziehungen zwischen den beiden Gemeinden und wollen die Ergebnisse im Laufe der Seminare sukzessive dokumentieren und präsentieren. Zu diesem Zweck wurden bereits erste Interviews mit Mitgliedern des Pullacher Städtekomitees geführt. Um die Recherchen jedoch nicht nur hier in Pullach sondern auch in Pauillac durchzuführen, wurde diese Fahrt in die Partnergemeinde geplant.


Nach ein paar Tagen in Bordeaux und Umgebung fuhren wir am Mittwoch, den 3. April am frühen
Morgen nach Pauillac, wo wir bereits am Bahnhof von mehreren Mitgliedern des Städtekomitees
herzlich empfangen wurden die uns zur Schule St-Jean begleiteten, wo wir von der Schulleiterin, der
Deutschlehrerin und einigen Schülern begrüßt und durch die Schule geführt wurden. Wir konnten bereits
in der kurzen Zeit Kontakte knüpfen, sowie einige Projektideen für eine gemeinsame Zusammenarbeit
in Angriff nehmen. Am Nachmittag veranstaltete der Fussballclub in Pauillac ein deutsch-französisches
Sportturnier und Wissensquizz zu Frankreich und Deutschland, das allen Beteiligten enormen Spaß
bereitete. Am Abend wurde dann in der Stadthalle das 55-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft
gefeiert. Hierzu hatte die neue Präsidentin des Städtekomitees in Pauillac, Mme Brel, den Bürgermeister
Florent Fatin, Vertreter der Gemeinde Pauillac, die Mitglieder des Städtekomitees und die Schulleiter
und Deutschlehrer aller Schulen vor Ort sowie die Gastfamilien eingeladen, die allesamt der Einladung
gefolgt sind und an dieser Veranstaltung teilnahmen.


Am Donnerstag verbrachten wir den Tag am Lycée Odilon Redon, mit dem wir über Jahrzehnte bereits
viele Schüleraustausche durchgeführt haben. Neben einer Führung durch die Schule und einem
gemeinsamen Mittagessen in der Schulkantine besuchten wir ebenfalls die Maison du Tourisme et du
Vin sowie die Cave La Rose Pauillac, wo wir jeweils eine interessante Führung erhielten. Am
Nachmittag führte uns das Städtekomitee noch entlang der Quais durch Pauillac und versorgte uns mit
interessanten Informationen über unsere Partnergemeinde.


Wir danken dem Städtekomitee in Pauillac in besonderer Weise für diesen wunderbaren Empfang und
die Organisation der beiden Tage. Dank dieser Unterstützung konnten wir in so kurzer Zeit mit allen
schulischen Einrichtungen Kontakte knüpfen bzw. bestehende wieder intensivieren. Von Seiten des
Lycée Odilon Redon kam bereits der Wunsch noch in diesem Herbst einen Schüleraustausch zu starten,
mit einem ersten Besuch hier in Pullach. Darüber freuen wir uns sehr! Ebenso wollen wir auf andere Art
und Weise einen regen Austausch mit den anderen Schulen starten, sei es über Email-Kontakte,
Videokonferenzen, private Austausche etc.

 


Ohne die Gemeinde Pullach, allen voran dem Pullacher Städtekomitee, wäre dieser intensive Kontakt
nicht möglich gewesen. Deshalb möchten wir ganz herzlich der Bürgermeisterin Frau Susanna
Tausendfreund und dem Städtekomitee, in besonderer Weise Frau Hinderer-Scheubner und Frau und
Herrn Sieghart, für ihre wertvolle Unterstützung danken. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Fahrt
sicher einiges für die deutsch-französische Freundschaft zwischen unseren Gemeinden im Hinblick auf
unsere Jugend an den Schulen erreicht haben. Dass dies so bleibt, ist unser aller Anliegen!


Sabine Simon (OStRin) und Peter Stellwag (OStR)


PS:
Auf den Fotos ist der Empfang an der Schule St-Jean zu sehen, die Festveranstaltung am
Mittwochabend, bei der der Bürgermeister und die neue Präsidentin, Mmd Brel eine Rede hielt, sowie
einige unserer Schüler, die ein Filmprojekt vorstellten. Auch vom Fußballturnier ist ein Foto des
deutsch-französischen Gewinnerteams beigefügt.