Hans-Keis-Str. 61
82049 Pullach i. Isartal
Tel: (089) 749 753 - 0
Fax: (089) 749 753 - 299
sekretariat@opg-pullach.de
Hans-Keis-Str. 61 | 82049 Pullach i. Isartal | Tel (089) 749 753 - 0 | Fax (089) 749 753 - 299 | sekretariat@opg-pullach.de

Am 18. Juli 2012 war es wieder soweit. 49 Schüler versammelten sich am Münchner Flughafen, um die Reise nach Brighton anzutreten. Der Sprachaufenthalt fand zwar dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt, diesmal begleitet von Frau Kokos, Frau Miller, Frau Kinzel und Herrn Stellwag, doch nie zuvor mit einer so großen Schülerschar.
Nach der Ankunft in London wurden wir per Bus nach Brighton gebracht, wo die Schüler bei stürmischem Wetter von den Gastfamilien abgeholt wurden. Wettertechnisch befürchteten wir schon das Schlimmste, doch die restliche Zeit in England war bestimmt von heißem, trockenem Klima – wie uns die Engländer berichteten die erste Schönwetterperiode seit Mai (!).
In den darauffolgenden 12 Tagen hatten die Schüler vormittags Sprachunterricht bei englischen Lehrkräften am Brighton College und nachmittags bzw. abends verschiedene gemeinsame Aktivitäten, wie z.B. Cream Tea in einem echten englischen Tearoom, der Besuch eines “Greyhound Race”, ein Abstecher zum Golfplatz oder Bungy Trampoline am Brighton Pier. Da das Wetter so gut mitspielte, konnten auch alle Aktivitäten ohne “Umbrella” stattfinden! Besonders beliebt und deswegen gleich zweimal auf dem Programm stand Beach Volleyball direkt am Strand von Brighton. Bei Flutlicht und lauer Sommerluft konnten sich die Schüler so richtig sportlich verausgaben! Auch der Karaokeabend und das “Laser Quest” waren nach Aussage der Schüler einige der lustigsten Aktivitäten. (siehe Zitate)
Des weiteren fanden kleinere Trips in die Umgebung statt, so z.B. ein “Undercliff Walk” und eine kurvige Busfahrt nach Seven Sisters, wo wir ein schafreiches Naturschutzgebiet durchquerten und an einem wunderschönen Strand landeten. Nur die Schafe waren froh, als unsere Schüler wieder weg waren!
An den Wochenenden unternahmen wir weitere Ausflüge nach Salisbury, Stonehenge und Bath sowie nach Oxford, Windsor und Eton. Auf dem Programm stand auch die Besichtigung des Harry Potter College. Irgendwie schaffte es unsere Reiseleiterin, uns an der kilometerlangen Warteschlange vorbei ins Innere des College zu lotsen, was sich dann auch lohnte, denn der Speisesaal war wirklich beeindruckend. Auch London durfte natürlich in unserem Programm nicht fehlen. Gleich zweimal schoben wir uns trotz des Trubels dank der Olympischen Spiele durch die überfüllte Stadt und besichtigten u.a. das Globe Theatre, St. Paul's Cathedral (von außen, weil zu teuer!) und die Tate Modern Gallery. Nach der anschließenden obligatorischen Shoppingtour kehrten die Schüler jedesmal mit Einkaufstüten, Fotos von Abercrombie und Hollister-Models und diversen Souvenirs beladen ins beschauliche Brighton zurück.
Wir hoffen, dass der Unterricht am College, der Aufenthalt in den Gastfamilien und auch die Aktivitäten eine interessante und nachhaltige Erfahrung für die Teilnehmer waren und freuen uns auf weitere schöne Fahrten nach Brighton!

Einige Schülerzitate zum Aufenthalt:

“Golf hat mir gut gefallen, aber am besten war Laser Quest und der Brighton Pier.”

“Insgesamt hat mir alles ziemlich gut gefallen, vor allem aber der Karaokeabend und Shoppen am Churchill Square und der Brighton Pier.”

“Alles in allem war es echt saulustig. Vor allem Beach Volleyball!”

„Es war eine interessante Erfahrung, in einer englischen Gastfamilie zu wohnen und nur Englisch zu sprechen.“

“Am besten waren der Sport und das Zusammensein!”

“Insgesamt hat mir der Aufenthalt in Brighton sehr viel Spaß gemacht. Am besten haben mir die Ausflüge nach London und die Abendaktivitäten, z.B. Beach Volleyball gefallen.”

Sonja Miller, Susanne Kinzel

Hier gibt es weitere Bilder.

Go to top