Hans-Keis-Str. 61
82049 Pullach i. Isartal
Tel: (089) 749 753 - 0
Fax: (089) 749 753 - 299
sekretariat@opg-pullach.de
Hans-Keis-Str. 61 | 82049 Pullach i. Isartal | Tel (089) 749 753 - 0 | Fax (089) 749 753 - 299 | sekretariat@opg-pullach.de

Sport

Mitglieder der Fachschaft:

Frau Asen

Herr Czap

Frau Dechansreiter

Herr Dirmeier

Herr Folger

Frau Göpfert

Frau Kuhn

Herr Marx

Herr Ruderer

Frau Schäfer

Frau Schwalbe

Frau Stadler

Herr Starz

Herr Trautner

Frau Wanninger



 

Liebe Urlaubschallengerinnen und Urlaubschallenger,

neun Wochen ist es nun her, dass (Mama & Papa) Jonny Walker, Daisy, Yeti, Max Power und Ken Stumich, um nur ein paar der lustigsten Pseudonyme zu nennen, starteten, ihre fleißig ersportelten Kilometer für unsere Urlaubschallenge festzuhalten.

Literweise Schweiß wurde seitdem vergossen, beim Joggen und Walken der eine oder andere Plattfuß gelaufen und beim Schlittenfahren Frostbeulen geholt…Zeit für einen Kassensturz. Reichen denn nun die gesammelten Kilometer „nur“ für den Tegernsee oder vielleicht doch für die erhoffte Südsee? Die Antwort lautet:

Tegernsee – Kindergarten! Eignet sich bei über 250 geleisteten Beiträgen zur Challenge maximal zum Warmurlauben.

Südsee – Punktlandung! Also Badehose einpacken und nach dem Warmurlauben am Tegernsee nun warm urlauben an der Westküste Südamerikas.

Bei Bedarf auch gerne Wanderschuhe einpacken. Der vom Spiegel empfohlene Salkantay-Trek, ein vier- bis fünftägiger Fußmarsch von Mollepata, vorbei an schneebedeckten Sechstausendern zum Machu Picchu, sei als Alternative zum bisweilen überlaufenen Inka-Trail wärmstens ans Herz gelegt.

…aber das wollen wir gemeinsam ändern! Und hier erfahrt ihr wie:

Zeichnet, wenn immer ihr euch auf zum Wandern, Joggen, Radln, Skitouren gehen, Langlaufen, Schlitten fahren etc. macht, eure zurückgelegten Kilometer auf und tragt sie in das Online-Formular ein.

Am Ende des Lockdowns, egal wie lange dieser auch dauern mag, werden wir dann sehen, ob eure gesammelten Kilometer gerade einmal für einen Trip an den Tegernsee reichen oder ob wir, die Schulfamilie des Otfried-Preußler-Gymnasium Pullach, vielleicht doch eher in der Südsee unseren verdienten Urlaub verbringen können.

Also schnell den Arbeitsauftrag fertigstellen, das Online Meeting zu Ende bringen und raus an die frische Luft zum Sportln! Aber nicht vergessen, die Kilometer aufzeichnen und eintragen!

…aber erst einmal Bayerisches Fernsehen.

Für den 26.11.2020 hatte sich besonderer Besuch für das P-Seminar „Risikomanagement im Schneesport“ angemeldet, doch leider auch das halbe Seminar inklusive Frau Stadler in die Quarantäne abgemeldet. So war es uns verbliebenen Risikominimierern vorbehalten, dem Vortrag unseres Bergführers Michi Bückers zu lauschen und uns dabei von unserer Schokoladenseite für das Fernsehen zu zeigen.

Die Schülerinnen und Schüler sind nunmehr keine absoluten Novizen mehr auf dem Gebiet der alpinen Gefahren im freien Skigelände und bekamen erste Strategien an die Hand, Risiken zu erkennen und zu minimieren.

Die Ergebnisse vom Charity-Run 2020 sind ab sofort auf unserer Homepage zu finden:

http://www.charityrun.opg-pullach.de

Euer Benutzername ist eure Startnummer und euer Passwort ist euer Nachname!

 

Danke für einen tollen Lauf!

Euer P-Seminar

Charity-Run

Nach dem gelungenem Wintersportfest des letzten Jahres, hat das Schuleventteam auch 2020 wieder ein sportliches Event für die siebten und neunten Klassen des OPGs auf die Beine gestellt. Gespielt wurden eine vereinfachte Form von Baseball und Basketball, denn das diesjährige Wintersportfest war erneut an das NBA-All-Star-Game angelehnt.

Passend zu diesem Motto gab es in der Aula einen Waffel- und Cookiestand zur Stärkung nach einem anstrengenden Spieltag und die Tribüne unserer Turnhalle bot sowohl Möglichkeit zum Zuschauen als auch zum Ausruhen.

Am 19.12.2019 hat unser 4.Treffen mit Aschau stattgefunden.

Leider hatte es nicht geschneit, sodass wir nicht Schlittenfahren gehen konnten. Dafür konnte unsere geplante Fotorally durch den Ort stattfinden. Nach einer angenehmen Zugfahrt sind wir in Aschau angekommen und schonmal unsere Strecke abgelaufen, um alles vorzubereiten. Anschließend haben wir die Kinder und Jugendlichen in der Heilpädagogischen Tagesstätte abgeholt. Insgesamt haben wir drei Gruppen mit jeweils 2 bis 3 Leitern von uns eigeteilt. Nach der Begrüßung sind die einzelnen Gruppen losgelaufen.  Bei jeder Station haben wir für die Kinder Rätsel vorbereitet, deren Lösungen sie in Fotos darstellen sollten. Dabei sind mit viel Spaß sehr gelungene Fotos entstanden.

Pflug, Bergstemme und Tellerlift war mal. Jetzt heißt es für unser P-Seminar Auffellen, Spitzkehre und Powderturn! Wie unser Teint immer dunkler, das Grinsen immer breiter und das Bewegen im freien Skigelände immer sicherer wird, könnt ihr ab Dienstag Abend (07. 01. 2020) in unserem täglich aktualisierten Blog auf skitour.opg-pullach.de mitverfolgen.
 
Go to top