Am 12. und 13. Oktober 2018 finden europaweit die sogenannten #Erasmusdays statt, an denen sich insgesamt 980 schulische Einrichtungen in ganz Europa beteiligen.

Wie Sie sicher wissen, durfte das Otfried-Preußler-Gymnasium Pullach von September 2016 – August 2018 am europäischen Programm Erasmus+ teilnehmen. Erasmus+ ist der schulbezogene Teil des EU-Programms für lebenslanges Lernen, das die Zusammenarbeit und den kulturellen Austausch zwischen Schulen in Europa fördert und durch Subventionen unterstützt.

Über zwei Jahre haben wir nun mit unseren europäischen Partnerschulen in Frankreich, Italien, Spanien und Schweden zusammengearbeitet und eine Webseite erstellt. Die Ergebnisse finden Sie unter www.europeliveandstay.com.

Am Freitag, den 12. Oktober, wollen wir nun noch einmal unsere Ergebnisse der Schulfamilie sowie der Öffentlichkeit präsentieren und den Tag ganz unter das Motto „Wir sind Europa!“ stellen.

Zu diesem Zweck sind verschiedene Aktivitäten geplant. Zum einen findet sich in der Aula eine Ausstellung zu unserem Projekt und es wird ein Film mit Eindrücken und Impressionen von den jeweiligen Arbeitstreffen in den Partnerländern gezeigt. Des Weiteren werden alle Schülerinnen und Schüler per Durchsage über das europäische Erasmus+-Programm informiert.

Besonders erfreulich ist, dass zeitgleich das P-Seminar von Herrn StR Christian Ruderer einen Charity-Lauf zugunsten der Kinderklinik Aschau durchführt, mit dem wir ebenso ein deutliches Zeichen für die europäischen Leitgedanken setzen wollen. Auf der Laufstrecke sind Flaggen der EU postiert, auf denen einige europäische Werte bei jeder Runde zu lesen sind.

Um den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung von Wahlen für die Demokratie zu zeigen, organisiert Frau OStRin Sabine Simon an diesem Tag die Juniorwahl zur bayerischen Landtagswahl für die Klassen 10 bis 12. Die Schüler erhalten somit bereits vor Vollendung des 18. Lebensjahres die Möglichkeit, an einer Wahl sozusagen probemäßig teilzunehmen und sich mit den Programmen der verschiedenen Parteien auseinanderzusetzen.

Mit all diesen Aktionen wollen wir ein deutliches Zeichen für Europa und die europäischen Werte setzen. Gerade in der heutigen Zeit scheint es wichtiger denn je, unseren Schülern die Errungenschaften der europäischen Union vor Augen zu führen und sie darin zu bestärken, dass es sich lohnt, sich für ein gemeinsames, starkes und friedvolles Europa einzusetzen und sich für den Erhalt dieser Werte im Großen wie im Kleinen zu engagieren. Wir glauben, dass uns dies am 12. Oktober sichtbar gelingen wird!

 

Mit freundlichen Grüßen

OStR Peter Stellwag